Nach oben

Wissen A-Z

Die Weisheit der Lenormandkarten


Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

Die Weisheit der Lenormandkarten
Foto: © photlook / Fotolia

Die Weisheit der Lenormandkarten

Das Legen von Karten offenbart Ihnen die Möglichkeit, eigentlich ungewisse Wahrheiten zu erkennen. Diese können einerseits tief in Ihnen vergraben sein und durch das Kartenlegen wieder aufgedeckt werden oder es handelt sich um zukünftige Gabelungen Ihres Lebensweges. Welche Persönlichkeit tragen Sie wirklich in sich? Was hält die Zukunft für sie bereit? Wie entwickelt sich Ihr Leben langfristig, wenn Sie eine bestimmte Idee in die Tat umsetzen oder dies unterlassen? Bei all diesen Fragen kann Ihnen Kartenlegen Indizien für sicherere Erkenntnis liefern.

Ein ganz besonderes Deck von Wahrsagekarten sind die Lenormandkarten. Ihren Namen verdankt dieses Spiel an Karten der französischen Wahrsagerin und Kartenlegerin Marie Anne Lenormand. Durch ihre besondere Symbolhaftigkeit, die viel Raum für Interaktion zwischen dem Leben des Suchenden und der aufgedeckten Karten lässt, kann der Kartenleger Ihnen mit Hilfe des Lenormand-Decks Antworten auf Ihre Fragen liefern.

Wer war Marie Anne Lenormand?

Marie Anne Lenormand wurde 1772 in Alencon geboren. Schon Ihre Geburt bringt Mysteriöses mit sich, den bereits 1968 wurde eine Marie Anne Lenormand in Alencon geboren. Dabei handelt es sich um eine bereits als Säugling gestorbene Schwester der Kartenlegerin. Deren Seele solle in dem Neugeborenen weiterleben, daher wurde ihr derselbe Name wie der verstorbenen Schwester gegeben.

Das Talent zum Wahrsagen war bei Marie Anne Lenormand bereits sehr früh deutlich ausgeprägt. So wurde sie im Alter von nur neun Jahren der Klosterschule verwiesen, nachdem sie die Absetzung der Äbtissin korrekt vorhergesagt hatte. Lenormand verriet aber trotz aller Widrigkeiten (zweimal wurde sie wegen Hochverrats gar inhaftiert) niemals ihre wahre Berufung, das Wahrsagen. Durch diese Gabe brachte sie es zu großer Berühmtheit und Reichtum. Nach Ihrem Tod erhielten die das Deck der 36 Lenormandkarten zu ihren Ehren ihren Namen. Lenormand selbst benutzte aber das Kartendeck von Alliette mit 54 Karten. Daher wird häufig zwischen den kleinen (wahren) und großen Lenormandkarten unterschieden.

Das Legen der Lenormandkarten – ein Blick ins Ungewisse

Die 36 Karten des Lenormand-Decks können in vielen Weisen gelegt werden. Es bedarf aber immer der Hilfe eines erfahrenen Kartenlesers, da die Lenormandkarten viel Freiheit zur individuellen Interpretation gemäß dem Leben und der Fragen des Erkenntnissuchenden bieten.

Die simpelsten Legungen sind die Befragungen der Tages-, Wochen- oder Monatskarte. Dabei wird eine Karte aus dem Deck gezogen, die Aufschluss über die Richtung des Lebensweges im betreffenden Zeitraum liefert. In der Dreierlegung der Lenormandkarten wird ein Blick in die drei Zeitsphären – das Vergangene, das Gegenwärtige und das Zukünftige – Ihres Lebens geworfen. So erfahren Sie verdrängte oder unbewusste Wahrheiten der Vergangenheit, tiefere Einblicke in Entscheidungen der Gegenwart und einen Ausblick auf Ihre Zukunft. Ein einfaches System zur Abwägung verschiedener Aktionen ist das Kreuzsystem mit vier Karten. Die erste Karte zeigt auf worum es wirklich geht, die zweite was der falsche Weg ist. Durch die dritte Karte wird Ihnen die optimale Richtung aufgezeigt und durch die vierte die wahrhaftigen Konsequenzen.

Doch auch komplexere Legungen, die die Konsequenzen einer Angelegenheit beleuchten, wie etwa das Entscheidungsspiel mit sieben Karten sind möglich. Die Karten eins, drei und fünf zeigen den Weg auf, wenn die betreffende Frage positiv beantwortet wird, beziehungsweise die Angelegenheit konkret weiterverfolgt wird. Die Karten mit gerader Nummer erlauben Ihnen einen Blick in Ihre Zukunft bei Verneinen der Frage oder wenn Sie die betreffende Angelegenheit auf sich beruhen lassen. Die siebte Karte eröffnet Ihnen einen Blick auf den wahren Einfluss auf die zu entscheidende Angelegenheit.

Bei der Legung der Großen Tafel werden alle 36 Karten des Lenormand-Decks gelegt. So wird Ihnen der umfassendste Blick ins Ungewisse ermöglicht. Das Lesen dieser Legung ist dadurch aber auch am kompliziertesten und Sie sollten dafür die Hilfe eines absoluten Experten zu Rate ziehen.
Das könnte Sie auch interessieren

Berater für: Die Weisheit der Lenormandkarten

Starmedium Nova

Besitze die Fähigkeit mit Seelen von Menschen in Kontakt zu [… ]

Kartenlegerin Helena

Kartenmedium HELENA- sagen sie mir nichts! Ich sehe durch [… ]

TV-Starseherin Ayse Atik

Hinweis: Leider bis zum 28.06.2019 nicht zu erreichen! Wir [… ]

Exklusiv Starberaterin Dagmar-Charleen

Ich lese in Ihrer Stimme und sage Ihnen, wer Sie wirklich [… ]

Hellseherin und Pendlerin Deborah

Kartenlegerin mit langjähriger Erfahrung, hellhörend und [… ]

Paolo

Hellfühlende und stark intuitive Lebensberatung. [… ]

Alle Berater zum Thema Lenormand-Karten  ›
Besuchen Sie unsere Hauptseite: zukunftsblick.ch
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK