Nach oben
Wissen A-Z

Aura

Die Aura sehen und verstehen lernen


Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

Aura
Foto: © Konstantin Yuganov / AdobeStock

Die Aura sehen und verstehen lernen

Eine Aura ist für uns Menschen nicht erkennbar, obwohl sie nicht nur uns, sondern auch alle Tiere und sogar Pflanzen umgibt. Eine Aura ist geistig, unsere Augen können diese 4. Dimension nicht erkennen. Aber wir spüren sie und wenn wir sie sehen könnten, würden wir bemerken, dass sie unseren Körper vollständig umgibt und Licht ausstrahlt. Unterschiedliche Farben ausstrahlend, gibt die Aura Auskunft über unseren körperlichen, seelischen und geistigen Gesundheitszustand. Menschen mit einer besonderen Begabung, sogenannte Seher, können die Aura eines Menschen lesen und in ihr die Energie seiner Gedanken und Gefühle erkennen.

Der Zugang zur menschlichen Aura.

Auch Kinder sind noch völlig unvoreingenommen und können deshalb manchmal die Aura noch erkennen. Gleich in mehreren Schichten umgibt uns die Aura in der Gesamtheit unseres feinstofflichen Körpers. Sie gehen ineinander über und durchdringen sich. Viele Schamanen, Heiler oder auch nur spirituell interessierte Menschen beschäftigen sich seit langer Zeit mit der Aura eines Menschen. Als wolken- oder lichtkranzartig wird diese Strahlung oftmals bezeichnet oder als Energiekleid des menschlichen Körpers. Je enger dieses anliegt, desto geringer ist auch die Energie und bezeugt eine geistige und seelische Enge. Eine größere Energie zeugt dagegen von einem größeren Energievolumen.

Die Aura besteht aus verschiedenen Ebenen.

Die Aura sagt aus, wer wir wirklich sind. Nicht sichtbar, aber für die Umwelt deutlich spürbar. Eng mit den menschlichen Chakren verbunden, ist die Aura nach Ansicht von Barbara Ann Brennan, einer Geistheilerin und Physikerin, ein System von insgesamt neun Körpern. Ätherischer Körper, emotionaler Körper, mentaler Körper, astraler Körper, ätherischer Negativkörper, himmlischer Körper, ketherischer Körper, erste kosmische Ebene, zweite kosmische Ebene. Im westlichen Reiki wird dagegen von 4 Ebenen gesprochen, der ätherischen Aura (Ätherkörper), die emotionale Aura (Emotionalkörper oder Astralleib), die mentale Aura (Mentalkörper) und die spirituelle Aura (spiritueller Körper, Kausalkörper).

Aura Reinigung zur Aufrechterhaltung der Schutzfunktion.

Die Aura besitzt für uns eine Schutzfunktion. Ist nun dieser Schutz beispielsweise durch Löcher gestört, kann dies negative Folgen für unseren Geist und unseren Körper nach sich ziehen. Um seine Aura vor äußeren Einflüssen zu schützen und Fremdenergien abzuleiten, empfiehlt sich eine regelmäßige Reinigung. Denn nur ein harmonischer Energiefluss ist die Basis für ein gesundes Energiefeld. Doch nicht nur eine Reinigung, auch die Wiederherstellung einer gesunden Aura sollte nur in die Hände von erfahrenen Personen gelegt werden. Denn nur deren speziellen Kenntnisse und Fähigkeiten können zu einem optimalen und zufriedenstellenden Ergebnis führen.

Rechtliche Hinweise

Das könnte Sie auch interessieren

Berater für: Die Aura sehen und verstehen lernen

Schamanin Anna

Medium und Seherin der Neuen Golden Zeit. Schamanin. […mehr]

Schamanin Anna

Medium und Seherin der Neuen Golden Zeit. Schamanin. […mehr]

Kartenlegerin & Liebesexpertin Larissa

Kartenlegen, Energieübertragung, Auflösung negativer […mehr]

Starmagierin Marli

Partnerzusammenführung. Hellsehen ohne Hilfsmittel, […mehr]

Schweizer Starmedium Heidi

Kartenlegerin mit langjähriger Erfahrung berät Sie […mehr]

Starseherin & reinkarnierte Hohepriesterin Kassandra

Hinweis: Leider bis zum 29.11.2021 nicht zu erreichen! Wir […mehr]

Alle Berater zum Thema Aura sehen  >

Besuchen Sie unsere Hauptseite: zukunftsblick.ch

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK