Nach oben
Wissen A-Z

Hexen

Hexen und das Einsetzen von Magie


Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

Hexen
Foto: © PhotoSG / Fotolia

Hexen und das Einsetzen von Magie

Hexen oder auch Hexerei, bedeutet das Einsetzen von Zauberkräften und Magie. Ausgeführt wird die Hexerei von weiblichen und männlichen Hexen. Als nicht mit den Naturgesetzen vereinbar gelten die Tätigkeiten von Hexen, da sie nicht wissenschaftlich nachweisbar sind. Dennoch gibt es Hexen, welche das Hexen als lebenslange Aufgabe mit viel Leidenschaft für Wissen und Verständnis ansehen. Einige davon spezialisieren sich auf verschiedenen Gebieten der Hexerei. Dazu gehört die rituelle Magie der Wicca, der bekanntesten Hexen Religion, welche auf den Ideen über das frühe westeuropäische Heidentum basiert, das die Hexerei als Kernkomponente einschließt.

Rituelle Wicca Magie ist flexibel und eine geübte Hexe kann beinahe jeden Zauber ausführen, indem sie den Symbolismus und die Elemente des Rituals genau versteht. Zu einer Art innerem Frieden und klaren Gedanken für die Beziehung der Menschen zur Natur und dem Göttlichen in der Wicca Magie führt dieses Hexen. Hexerei durch Pflanzen-, Boden- und Erdmagie führen dagegen die sogenannten "Hüttenhexen" aus, welche den Umgang mit Giften, pflanzlichen Substanzen und Heilmitteln erlernt haben. Sie entwickeln dabei ein tiefes Verständnis für den natürlichen Zyklus von Geburt, Tod und Wiedergeburt. Und auch schamanische Magie kann beim Hexen ausgeübt werden.

Wo findet man Menschen, die hexen?

Hexen, ob männlich oder weiblich, wird man nicht auf der Straße erkennen. Sie leben meist alleine und zurückgezogen und nur bei einer eigenen spirituellen Empfindsamkeit wird man vielleicht die Energie einer Hexe spüren können, die während ihrer Rituale entsteht. Einige Hexen organisieren sich in Coven, auch Hexenzirkel genannt. Bis in das 12. Jahrhundert lassen sich dokumentierte Treffen von Hexen in Coven zurückverfolgen, in denen 13 Hexen regelmäßig zusammenkommen. Auch Mitglieder der neuheidnischen Bewegung Wicca sind in Coven organisiert, aber die Mehrheit praktiziert nach wie vor alleine. Und wer an alte Frauen denkt, welche mit wirrem Haar durch die Straßen ziehen, wird auch enttäuscht werden. Denn eher aus der urbanen Mittelschicht, wie eine Ethnologin feststellte, kommen die meisten Anhänger des Hexens. Die Einheit von Mensch und Natur kann in einer Stadt immer schlechter ausgelebt werden und viele vermissen dieses. Als sogenannte "freifliegende Hexen" - also Hexen, welche nicht in einer Vereinigung zusammenfinden - leben sie ihren Glauben ganz individuell aus. Und sind damit auch erstaunlich tolerant gegenüber anderer Religionen und frei von gesellschaftlichen Zwängen.

Hexen bei Vollmond.

Beim Hexen hat der Mond einen großen und mitbestimmenden Einfluss. Mit seinem regelmäßigen Zyklus prägt er den Kreislauf der Natur und beeinflusst vieles auf der Erde. Für das Ergebnis der Hexen-Magie ist es deshalb nicht unwichtig, dass bestimmte Rituale und Zauber in der richtigen Mondphase durchgeführt werden. Um Liebe, Glück und Wohlstand durch positive Hexen-Magie zu steigern, ist die Zeit des zunehmenden Mondes richtig. Ein voller Mond erhöht die übersinnliche Wahrnehmung und ist die perfekte Zeit zur Anrufung der Mondgöttin. Auch bei Fruchtbarkeitsritualen oder Zauber, die übersinnliche Fähigkeiten fördern, ist der Vollmond ideal. Gibt es in einem Monat zweimal einen Vollmond, so wird der zweite "Blauer" Mond" genannt. Dieser besitzt noch mehr Energie und Kraft als der Vollmond. Der abnehmende Mond ist dagegen der richtige Zeitpunkt für die Anwendung beseitigender Hexen-Magie. Wenn diese also etwas auflösen soll, für negative Beschwörungen sowie Zauber, um Flüche und Verhexungen zu beseitigen.

Regeln des Hexens.

Beim Hexen oder der Hexerei gibt es für jede Hexe auch bestimmte Regeln, dessen Einhaltung sie oder er stets streng verfolgt. U.a. geht es in diesen Regeln um die Achtsamkeit um einen selbst, das Leben im Einklang mit der Natur und natürlich auch das Beherrschen und Beachten der Regeln der Magie. Ein lebenslanges Lernen ist eine wichtige Voraussetzung zum Hexen. Denn durch die Erweiterung des eigenen Wissens und das ständige Üben der verschiedensten Rituale wird jede Hexe erst ganz vertraut mit der riesigen Macht der Magie.

Rechtliche Hinweise

Das könnte Sie auch interessieren

Berater für: Hexen und das Einsetzen von Magie

Top Star-Seherin & Botschafterin der Neuen Zeit Syrid-Marlen

Medium mit sehr hoher Trefferquote: Hellsehen, Hellwissen. […mehr]

Schweizer Starmedium Heidi

Kartenlegerin mit langjähriger Erfahrung berät Sie […mehr]

Top Star-Seherin & Botschafterin der Neuen Zeit Syrid-Marlen

Medium mit sehr hoher Trefferquote: Hellsehen, Hellwissen. […mehr]

Ukrainisches Starmedium und Telepathin Emmilia

Über 40 Jahre Erfahrung: Hellsehen, Kartenlegen (hohe […mehr]

Starmedium Aaron

Lösungsorientierte Beratung. Ob Geschäfts- oder […mehr]

Mara

Individuelle Beratung, hellfühlend und spirituell-medial. […mehr]

Alle Berater zum Thema Weißmagische Rituale  >

Besuchen Sie unsere Hauptseite: zukunftsblick.ch